Pro­dukt­in­fos 2018-11-08T10:28:01+00:00

Rockethealth – mehr als nur eine Kran­ken­ge­schichte

Start­seite

Der Ein­stieg in Rockethealth erfolgt über die Start­seite. Hier sind die Pati­en­ten­liste, der Ter­min­ka­len­der bzw. die Agenda sowie die To Dos über einen Klick erreich­bar. Zu den admi­nis­tra­ti­ven Über­sich­ten gelangt man über das Con­trol­ling. Benut­zer­spe­zi­fi­sche sowie pra­xis­über­grei­fende Anpas­sun­gen kön­nen unter Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men wer­den.

Pati­en­ten­über­sicht

Die Pati­en­ten­über­sicht zeigt die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen des Pati­en­ten auf einen Blick.

  • Pati­en­ten-Stamm­da­ten
  • Links zu wich­ti­gen Funk­tio­nen wie To-Dos, Kalen­der, All­er­gien und Hin­weise
  • Anzeige der Dau­er­dia­gno­sen
  • Aktu­elle Medi­ka­mente auf einen Blick
  • Sei­ten­leiste zur schnel­len Navi­ga­tion in der Pati­en­ten­akte
  • Kon­sul­ta­tio­nen anhand des SOAP-Sche­mas: Ana­mnese, Unter­su­chung, Beur­tei­lung & Pro­ze­dere

Unter­su­chung

Ana­mnese und Unter­su­chung erfolgt ent­lang eines struk­tu­rier­ten Fra­ge­bo­gens.

  • Tex­tu­elle Zusam­men­fas­sung der ein­ge­ge­be­nen Infor­ma­tio­nen
  • Anzeige der letz­ten gemes­se­nen Vital­da­ten
  • Sei­ten­leiste zur schnel­len Navi­ga­tion in der Pati­en­ten­akte
  • Zei­chen­funk­tion
  • Inte­grierte Foto­funk­tion
  • Sym­ptom­ori­en­tier­ter Fra­ge­bo­gen
  • Figur zur schnel­len Navi­ga­tion durch den Fra­ge­bo­gen und Visua­li­sie­rung von patho­lo­gi­schen Befun­den

Brief-Gene­ra­tor

Der Brief-Gene­ra­tor dient der Brie­fer­stel­lung. Der Brief wird anhand der aus­ge­wähl­ten Inhalte aus der Kran­ken­ge­schichte erstellt und kann abge­spei­chert, aus­ge­druckt oder ver­sen­det wer­den.

  • Ver­schie­dene Funk­tio­nen wie: Vor­schau, Dru­cken, Mai­len, etc.
  • Aus­wahl der Emp­fän­ger.
  • Brie­fin­halte kön­nen direkt aus der KG mittels Set­zen von Häk­chen über­nom­men wer­den.
  • Optio­nal kön­nen Doku­mente ange­hängt wer­den.

Sym­ptom­ori­en­tierte Ana­mnese- und Unter­su­chungs­fra­ge­bö­gen pro Fach­mo­dul, inkl. Scores und Per­zen­ti­len zur Unter­stüt­zung der medi­zi­ni­schen Doku­men­ta­tion.


Umfas­sende Dia­gno­se­liste, voll­stän­dig vor­co­diert mit Tes­si­ner Code, ICD-10-Code und ICPC-2-Code. Erstel­len eige­ner Dia­gno­sen und Fest­le­gen von Favo­ri­ten­dia­gno­sen und Behand­lungs­pfa­den mög­lich.


Per­so­na­li­sier­bare Pro­ze­du­ren- und The­ra­pie­lis­ten.
Mög­lich­keit Favo­ri­ten zu defi­nie­ren und eigene Ein­träge zu erstel­len.


Moder­nes Berichts­we­sen mit elek­tro­ni­scher Doku­men­ten­ab­lage. Erfas­sung von Doku­men­ten­ka­te­go­rien zur Sor­tie­rung und Erstel­lung von Lese­auf­trä­gen für neue Doku­mente.


Kon­fi­gu­rier­ba­res Leis­tungs­er­fas­sungs­blatt für die schnelle und ein­fa­che Ein­gabe aller Leis­tun­gen. Auto­ma­ti­sche Vor­schläge basie­rend auf KG-Ein­trä­gen mög­lich.


Schnelle Brie­fer­stel­lung aus bereits doku­men­tier­ten KG-Inhal­ten mög­lich. Direk­ter Mail-Ver­sand von Doku­men­ten aus der Kran­ken­ge­schichte her­aus.
Phy­sio­the­ra­pie­ver­ord­nung, Rezept und Zeug­nis mit weni­gen Klicks erstell­bar.


Leit­li­ni­en­ori­en­tier­tes Arbei­ten durch die Ver­knüp­fung von Dia­gno­sen mit The­ra­pien, Pro­ze­du­ren und Medi­ka­men­ten mög­lich.


Per­sön­li­che Favo­ri­ten in allen Berei­chen, um häu­fige Abläufe schnel­ler zu doku­men­tie­ren und die Appli­ka­tion an Ihre Bedürf­nisse anzu­pas­sen.

Ter­mi­nagenda mit Ter­min­pla­nung und Ter­min­sta­tus.


Auf­ga­ben­ma­nage­ment zur erleich­ter­ten Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen medi­zi­ni­schem Per­so­nal und Ärzten/innen inkl. Remin­der­funk­tion.


Ver­knüp­fung mit Arz­nei­mit­tel­kom­pen­dium inkl. Inter­ak­ti­ons­check.


Impf­check mit Nut­zung des Ser­vices von meineImpfungen.ch.


Anbin­dung von Labor­ge­rä­ten und diver­sen medi­zi­ni­schen Gerä­ten.


Zeich­nen auf dem iPad mög­lich. Ver­schie­dene fach­spe­zi­fi­sche Vor­la­gen vor­han­den, die erwei­ter­bar sind.


Foto­do­ku­men­ta­tion direkt in der Kran­ken­ge­schichte.
Zeich­nen auf erstell­ten Fotos mög­lich.


Far­bige Mar­kie­run­gen von ein­zel­nen Pati­en­ten nach indi­vi­du­el­len Kate­go­rien mög­lich.